Österreich

Österreich liegt in Mitteleuropa und ist, das richtige Wetter vorausgesetzt, ein beliebtes Reiseziel für Touristen. Im Norden grenzt es an Deutschland und Tschechien, im Westen an die Schweiz, im Süden an Italien und Slowenien und im, Osten an Ungarn. Die Hauptstadt Wien liegt im Nordosten des Landes, in dem etwa 8,5 Millionen Menschen leben.

Die Landschaft Österreichs wird vor allem durch Berge geprägt. 60 % der Fläche des Landes bestehen aus Gebirgen, was Österreich auch den Beinamen „Alpenrepublik“ eingebracht hat. Neben Bergen hat Österreich aber auch ansonsten noch mehr zu bieten, wie etwa das Geburts- und Wohnhaus von Mozart in Salzburg, sowie zahlreiche Schlösser und Burgen, die bei schönem Wetter in der besten Reisezeit immer einen Besuch wert sind. Die Hauptstadt Wien bietet seinen Besuchern zahlreiche historische Bauwerke in der Altstadt, die ins UNESO Welterbe aufgenommen wurden. Kulturinteressierte können sich viele verschiedenen Museen und Theater anschauen.

Stadtbesichtigungen, Wanderungen, Bergsteigen Kulturreisen oder Skiurlaub, als dies ist in Österreich möglich sofern das Wetter stimmt. Der Tourismus verteilt sich in Österreich gleichmäßig auf die Sommer und die Wintermonate. Die beste Reisezeit hängt nicht zuletzt auch davon ab, was man in Österreich unternehmen möchte. Wir haben in unseren Diagrammen die Sommermonate als beste Reisezeit für Österreich angegeben. Von Mitte Mai bis Mitte September sind die Temperaturen angenehm warm, vom Regen bleibt man allerdings kaum verschont. Diese Zeit ist für Städtetouren, Wanderungen oder Bergsteigen am besten geeignet. Wer allerdings zum Skifahren nach Österreich reisen möchte, für den liegt die beste Reisezeit eher im Dezember und Januar.