Polen

Polen liegt in Osteuropa und wird von etwa 39 Millionen Menschen bewohnt. Im Norden hat es eine Küste zur Ostsee und eine Grenze zu Russland. Im Nordosten liegt Litauen und im Osten Weißrussland und die Ukraine. Im Süden grenzt Polen an die Slowakei und Tschechien und im Westen an Deutschland. Die Hauptstadt Warschau liegt zentral in der Osthälfte des Landes.

Von Küsten, über Flachland bis hin zu Gebirgen hat Polen alles an Landschaft zu bieten was das Urlauberherz begehrt. Die Strände an der Ostsee locken die Badeurlauber, während die Karpaten im Süden den Bergwanderern ein zweites Zuhause bieten. Doch es gibt auch zahlreiche Städte und andere Sehenswürdigkeiten. Zu den beliebtesten Zielen für Touristen zählt das Salzbergwerk Wieliczka in der Nähe von Krakau in dem die Besucher an mehrstündigen Touren durch das noch in Betrieb befindliche Bergwerk teilnehmen, das seit Ende der 70er Jahre auch Teil des UNSECO Weltkulturerbes ist.

Doch auch die Innenstadt Krakaus ist immer einen Besuch wert, denn eben wie die Altstadt von Warschau oder Breslau gehört diese ebenfalls zum UNSESCO Welterbe. Wenn das Wetter in Polen mitspielt lässt sich also für jeden etwas finden.

Die beste Reisezeit für Polen liegt in den Sommermonaten von Juni bis August. Die Temperaturen liegen dann zwischen 20 und 25 Grad und das Wetter verwöhnt mit 7 bis 8 Stunden Sonne pro Tag. Es fällt zwar übers Jahr gesehen auch der meiste Niederschlag, aber der ist in der Summer betrachtet doch so gering, dass diese Zeit durchaus als beste Reisezeit für Polen gesehen werden kann.