Spanien

Spanien liegt in Westeuropa und ist größtenteils von Wasser umschlossen. So hat Spanien im Süden und Westen eine Küste am Mittelmeer und im Norden eine Küste zum Atlantik. Im Nordosten grenzt Spanien an Frankreich und Andorra und im Westen an Portugal. Mehr als 47 Millionen Menschen bewohnen das Land und die Hauptstadt heißt Madrid und liegt sehr zentral in der Mitte des Landes. Ebenfalls zu Spanien gehören die Balearen, mit den Inseln Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera und Cabrera, die gesondert betrachtet werden. Auch die Kanarischen Inseln gehören zum Staatsgebiet Spaniens.

Als Sprache ist in Spanien Kastilisch als besondere Form des Spanischen am weitesten verbreitet, doch auch Englisch ist als Fremdsprache ebenfalls oft anzutreffen, daher sollte es kein Problem sein sich auf Englisch verständigen zu können.

In der besten Reisezeit bietet Spanien zahlreiche Sehenswürdigkeiten. So findet der Jakobsweg im Norden des Landes immer mehr Zuspruch bei Wanderbegeisterten und im Urlaub ist es zumindest möglich einen Teil des mehrere Tausend Kilometer zählenden Pilgerpfades zu absolvieren. Wer sich die Mühe ersparen will kann auch direkt nach Santiago de Compostela reisen und sich dort die Pilgerstadt, inklusive der beeindruckenden Kathedrale anschauen. Auch Barcelona oder Madrid sind für einen Städtetrip bestens geeignet. Wen es eher ins Gebirge zieht, der kann sich in den Pyrenäen an der französischen Grenze verausgaben.

Die Beste Reisezeit für Spanien liegt in der Regel zwischen Juni und September. Wir haben hier exemplarisch die Beste Reisezeit Spanien für die Mittelmeerküste und für die Hauptstadt Madrid abgebildet. Die Temperaturen liegen im Sommer über 25 Grad und bedingt durch das kontinentale Klima regnet es kaum.